Navigation und Service

Die elektronische Signatur

Die Vergabe- und Vertragsordnungen gestatten neben der qualifizierten elektronischen Signatur gemäß § 2 Nr. 3 SigG auch die Verwendung einer fortgeschrittenen elektronischen Signatur im Sinne von § 2 Nr. 2 SigG nach Maßgabe der Vergabestelle. Eine elektronische Signatur ersetzt bei elektronischen Dokumenten die handschriftliche Unterschrift und gibt die technische Möglichkeit, Herkunft, Echtheit und Unversehrtheit eines Dokuments zu prüfen.

Um eine elektronische Signatur erstellen zu können, wird ein auf den Verwender ausgestelltes digitales Signaturzertifikat benötigt. Mehr Informationen zu den von uns unterstützten digitalen Signaturzertifikaten finden Sie hier.

Tiefergehende Information finden Sie auch auf der deutschen Wikipedia:

Elektronische Signatur
Qualifizierte elektronische Signatur
Fortgeschrittene elektronische Signatur
Digitales Zertifikat
Qualifiziertes Zertifikat

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben oder Hilfestellung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.